Heizkessel explodiert - 14. März 2012

Heizkessel explodiert:

50.000 Euro Schaden

Verletzt wurde zum Glück niemand

 

BEZIRK MISTELBACH. Ein 63-jähriger Landwirt aus Wildendürnbach im Bezirk Mistelbach hat am Mittwoch gegen 15.30 Uhr in seinem Heizkessel Holzscheite nachgelegt. Etwa 20 Minuten später kam es zu einer gewaltigen Detonation. Die Heizanlage, die Mauer und das Dach wurden teilweise zerstört. Der Sachschaden dürfte etwa 50.000 Euro betragen. Personen wurden nicht verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte es zu einer Verpuffung bzw. zu einer Überhitzung des Kessels gekommen sein. (Bericht: Regionews)

 

Feuerwehreinsatzbericht:

Am Mittwoch, den 14.3.2012 um 16.08 Uhr wurde die Feuerwehr Wildendürnbach mit der Annahme "Überhitzter Ofen" zu einem Einsatz gerufen. Als Einsatzadresse hat sich unser Kamerad Sarrer Johann herausgestellt. Als wir mit dem Rüstlöschfahrzeug am Einsatzort eintrafen sahen wir ein Bild der Verwüstung. Die Heizanlage, die Mauer und das Dach wurden teilweise zerstört. Großes Glück hatte der Besitzer und seine Familie die sich zur Explosionszeit im Haus aufhielten.
Folgende Maßnahmen wurden von uns vorort durchgeführt: Löschen der Glutnester im Ofen, Ofen ausgeräumt und gekühlt und den Dachstuhl abgestützt. Nach 2 Std. konnte die komplette Mannschaft (17 Mann) den Einsatzort wieder verlassen.

Bericht: Alexander Hieblinger (Verwalter)

Hier finden sie uns

Freiwillige Feuerwehr Wildendürnbach
Wildendürnbach 102
2164 Wildendürnbach

Kdt.: Tel. 02523 - 8886

Handy:    0664 - 8202643

E-Mail: bruck361@gmx.at

 

Kdt.Stv.: 02523 - 20176

Handy:    0664 - 3826026

Alarmierungsstatus NÖ

Alarmierungsstatus
Alarmierungsstatus

Unwetterwarnungen


AMZG-5 Tage Vorschau

ZAMG-Wetterwarnungen

Pegelstände