Modul Atemschutzgeräteträger in Kleinschweinbarth

 

(Samstag, 06. April 2013)

 

 

24 Männer und 6 Frauen absolvierten im Feuerwehrhaus Kleinschweinbarth das dreitägige Modul der NÖ Landesfeuerwehrschule. Sieben Ausbilder unter der Leitung von Bezirkssachbearbeiter Josef Bruckner brachten den Feuerwehrmitgliedern die Grundlagen des Atemschutzeinsatzes näher.
Von der Feuerwehr Wildendürnbach waren Jürgen Bruckner, Andreas Babor und Günter Fritz anwesend.
Neben der theoretischen Unterweisung ist der Atemschutzlehrgang sehr praxisnah orientiert. In Form eines Stationsbetriebes wird den Teilnehmern die Handhabung ihrer Pressluftatmer und das richtige Vorgehen im Atemschutzeinsatz nähergebracht. Vermittelt werden unter anderem das richtige Öffnen einer Brandraumtür, verschiedene Suchtechniken zum Absuchen von Räumen und wichtige Rettungsgriffe, um Personen aus dem Gefahrenbereich zu bringen. Richtig ins Schwitzen kamen die Atemschutzgeräteträger beim Absolvieren der Übungsstrecke: Hier gilt es sich mit dem Pressluftatmer richtig fortzubewegen, diverse Hindernisse zu überwinden und sich als Atemschutztrupp ausreichend zu verständigen.
HBI Josef Bruckner und sein Ausbilderteam freuten sich über das Engagement mit dem die Modulteilnehmer ans Werk gingen. Nach dem Ablegen einer theoretischen und praktischen Erfolgskontrolle konnte der Lehrgangsabschluss vorgenommen werden.
Wichtig ist jedoch, dass das erlernte Können und Wissen durch Fortbildungen, Übungen und Ausbildungsprüfungen in den eigenen Wehren gefestigt wird - Übung macht den Meister!

Hier finden sie uns

Freiwillige Feuerwehr Wildendürnbach
Wildendürnbach 102
2164 Wildendürnbach

Kdt.: Tel. 02523 - 8886

Handy:    0664 - 8202643

E-Mail: bruck361@gmx.at

 

Kdt.Stv.: 02523 - 20176

Handy:    0664 - 3826026

Alarmierungsstatus NÖ

Alarmierungsstatus
Alarmierungsstatus

Unwetterwarnungen


AMZG-5 Tage Vorschau

ZAMG-Wetterwarnungen

Pegelstände